Psychotherapie

was muss ich wissen

Psychotherapie

Im Rahmen einer psychotherapeutischen Behandlung setzt sich die Klientin oder der Klient intensiv mit sich selbst und den auslösenden und aufrechterhaltenden Faktoren des psychischen Leidens auseinander. Dies eröffnet der Klientin oder dem Klienten neue Möglichkeiten für das eigene Handeln und Erleben. Ziel der Psychotherapie ist die Reduktion des seelischen Leidens und die Steigerung der Lebensqualität.

Ich verstehe Psychotherapie als Anleitung zur Selbsthilfe und möchte Ihnen dabei helfen, aktuelle und auch zukünftige psychische Belastungen besser und - wenn möglich - ohne professionelle Hilfe zu bewältigen.

Dauer einer Therapie

Eine Sitzung dauert 50 Minuten und die Anzahl der Sitzungen ist sehr unterschiedlich. Es gibt Klienten, deren Anliegen nach 3 - 5 Sitzungen erfüllt ist. Andere kommen für 10 - 20 Sitzungen, bis Sie ihre Ziele erreicht haben. Und einige meiner Klienten und Klientinnen wünschen sich eine begleitende Unterstützung über einen längeren Zeitraum, oft mit grösseren Abständen zwischen den Sitzungen.

Kosten

Als eidg. anerkannte Psychotherapeutin bin ich von den Krankenkassen anerkannt.
Ab dem 1. Juli 2022 gibt es drei Möglichkeiten, wie Psychotherapie finanziert werden kann:

Selbstzahler: Sie übernehmen die Kosten für die Therapie oder Beratung selber. Bei mir dauert eine Sitzung 50 Minuten und kostet CHF 180. In diesen Kosten sind die Vor- und Nachbereitung, Mails und kurze Telefongespräche inbegriffen. Für diese Variante benötigen Sie keine Zuweisung durch den Hausarzt.

Beteiligung der Zusatzversicherung: Fragen Sie Ihre Zusatzversicherung an, welcher Anteil der Therapiekosten übernommen wird. Die Unterschiede zwischen den Zusatzversicherungen sind sehr gross. Sind Sie bereits aufgrund einer ärztlichen Zuweisung oder Anordnung in einer Therapie, kann es sein, dass Ihre Zusatzversicherung versuchen wird, die Kosten der Therapie ab 1. Juli 2022 auf die Grundversicherung abzuwälzen. Informieren Sie sich bei Ihrer Versicherung, ob dies so ist und ob dieses Vorgehen mit Ihrem laufenden Versicherungsvertrag vereinbar ist.

Grundversicherung: Um über die Grundversicherung abzurechnen, benötigen Sie zwingend eine ärzliche Anordnung. Der Besuch beim Hausarzt muss vor der ersten Therapiesitzung stattfinden. Die Anordnung gilt für 15 Therapiesitzungen, danach braucht es eine erneute Anordnung. Soll die Therapie nach 30 Sitzungen weitergeführt werden, braucht es dazu ein psychiatrisches Gutachten. Die Kosten werden von der Grundversicherung übernommen, abzüglich Ihrer Franchise und den 10% Selbstbehalt.

Termine, die gar nicht oder weniger als 48 Std. im voraus abgemeldet werden, werden verrechnet und werden von den Versicherungen nicht vergütet.

Mehr dazu

Hypnosystemische methoden

Im menschlichen Gehirn laufen sehr viele Prozesse unbewusst ab. Eine der Möglichkeiten einer Therapie ist es, diese Prozesse bewusst und damit besser beeinflussbar zu machen. Hypnosystemische Methoden sind sehr flexibel und lassen sich gut an die Bedürfnisse der Klientinnen und Klienten anpassen.

Beispiele für hypnosystemische Interventionen sind die Imaginationsarbeit, die Timeline, die Arbeit mit "inneren Anteilen", die "Problem-Lösungs-Gymnastik" und die Arbeit mit Metaphern.

Mehr dazu

Kunsttherapie

Das Lösungsorientiertes Malen (LOM) ist eine kunsttherapeutische Methode, die sich zur Behandlung von psychischen Belastungen wie zum Beispiel Ängsten, Trauer oder traumatischen Erlebnissen eignet. Die Bilder werden vor dem Malen in Bezug auf bestimmte Anliegen ausgewählt und dann in ihrer einfachsten und klarsten Form gemalt. Der Prozess des Malens geschieht langsam und liebevoll und hat an sich bereits eine beruhigende Wirkung.

Mehr dazu

Kontakt

Notsituationen

Bei grosser seelischer Belastung kontaktieren Sie ihren Hausarzt oder einen Psychiater in ihrer Nähe. In einer Notsituation wählen Sie den Notruf 144 oder die Dargebotene Hand: Telefon 143 / www.143.ch für Kinder und Jugendliche: Telefon 147 / www.147.ch


© rohrerottiger.ch 2021