Lebenskrisen

die krise als wendepunkt

Krisenzeiten

"Der Boden unter meinen Füssen ist einfach weggesackt... Nichts war mehr so, wie es einmal war.."

Krisen sind Zeiten mit grosser seelischer Belastung. Sie können verschiedenste Ursachen haben und unterschiedliche Lebensbereiche betreffen. Häufige Auslöser sind der Verlust eines geliebten Menschen, Trennung, der Verlust des Arbeitsplatzes oder eine schwere Krankheit.

Auch "normale" Entwicklungsaufgaben können sich wie eine Krise anfühlen. So sind zum Beispiel Erwachsenwerden, Loslösung vom Elternhaus, Familiengründung, Auszug der erwachsenen Kinder, Rückzug aus dem Arbeitsleben wichtige Schritte im Leben, die von den meisten Menschen grosse seelische Anpassungleistung forden. Schlafprobleme, Gedankenkreisen, Sorgen und Beziehungsprobleme sind häufige Symptome in einer Lebenskrise.

"Ein Unglück kommt selten allein!".... So sind es auch oft mehrere Ereignisse zusammen, die eine Krise ausmachen. Kommen innerhalb ein bis zwei Jahren mehrere kritische Lebensereignisse zusammen, reicht dann oft die Kraft nicht mehr, und die Gesundheit leidet.


Krisenbewältigung

Bei der Krisenbewältigung ist es wichtig, sich seiner Stärken wieder bewusst zu werden und auf sie vertrauen zu können. Welche Lebensbereiche sind von der Krise nicht betroffen? Wie kann man in schweren Zeiten trotzdem gut zu sich selber schauen? Wie und wo darf man sich Unterstützung holen und neue Energien tanken? Solche und ähnliche Fragen sind ein wichtiger Teil der Krisenbewältigung.

Kontakt

Notsituationen

Bei grosser seelischer Belastung kontaktieren Sie ihren Hausarzt oder einen Psychiater in ihrer Nähe. In einer Notsituation wählen Sie den Notruf 144 oder die Dargebotene Hand: Telefon 143 / www.143.ch für Kinder und Jugendliche: Telefon 147 / www.147.ch


© rohrerottiger.ch 2021, erstellt mit bluebamboo.ch